google-site-verification: google31f29370474ddf11.html

Meerschweinchen richtig ernähren

Frischfutter

Neben Heu ist Obst und Gemüse, Gras und Kräuter das wichtigste Futtermittel für Meerschweinchen.
Es ist aber nicht alles an Obst & Gemüse und Kräutern für unsere Meerschweinchen gesund. Bei Meerschweinchen die in der Wohnung gehalten werden, sollte die Menge an Frischfutter ca. 10% des Körpergewichtes ausmachen. Hat ein Meerschweinchen 1000g Körpergewicht, sollte es ca. 100g an Frischfutter bekommen. Paprika, Tomaten, Möhren und Salatgurken fressen die meisten Meerschweinchen und man bekommt sie das ganze Jahr über. Unsere Meerschweinchen fressen auch gerne frisches Gras und
frische Maisblätter.
 

Leckerlis

Es gibt Leckerlis die in Maßen gegeben nicht schädlich sind. Dazu gehört getrocknetes Obst& Gemüse (ohne Zucker), getrocknete Petersilienstengel, Erbsenflocken und Ackerbohnenflocken.
 

Trockenfutter

Das richtige Trockenfutter für Meerschweinchen ist Pellets. Pellets gibt es mit und ohne Getreide,
Kräuterpellets, Pellets mit Petersilie und Sorten mit Apfel, Dill, Topinambur u.s.w. Auf Pellets mit extra Luzerne solltet verzichtet werden, da Luzerne die Bildung von Blasensteinen fördert. Wer meint, dass die einfachen grünen Pellets nicht reichen, kann für die Meerschweinchen gesunde Sachen wie (getrocknete Rote Bete, getrocknete Karottenchips, getrocknete Kräuter us.w. untermischen. Bei der Umstellung vom alten auf ein neues Futter, sollte man das neue Futter zum alten mischen und den Anteil des neuen Futters stetig erhöhen, bis man nur noch das neue Futter hat. Die Dosierung liegt bei einem Teelöffel pro Tier täglich. Wichtig ist immer die Gewichtskontrolle, denn falls die Meerschweinchen zu dick werden, muss das Futter angepasst werden.

Heu

Heu ist eins der wichtigsten Nahrungsmittel für Meerschweinchen. Durch die mahlende Bewegung beim
Kauen vom Heu, nutzen sich die Zähne gegenseitig ab. Meerschweinchen können soviel Heu fressen wie sie wollen, denn Heu macht nicht dick. Beim Kauf und bei der Lagerung von Heu, sollte man darauf achten, dass es eine sehr gute Qualität hat. Das heißt, es sollte frisch nach Heu riechen und nicht muffig riechen oder    feucht sein. Wenn Heu feucht gelagert wird oder es schon muffig riecht, können sich Schimmelpilze bilden oder bereits gebildet haben, die bei Meerschweinchen zu schweren Krankheiten führen können. Am besten ist es, wenn man Heu bei einem Landwirt seines Vertrauens holt. Heu sollte 6 – 8 Wochen gelagert werden, damit es für Meerschweinchen besser verdaubar ist.

Trinkwasser

Meerschweinchen brauchen täglich frisches Wasser. Auch wenn sie viel Obst oder Gemüse bekommen.
Frisches Trinkwasser sollten sie immer zur Verfügung haben. Das Wasser sollte in Trinkflaschen angeboten werden. Trinknäpfe sind für Meerschweinchen nicht geeignet, weil das Wasser zu schnell verdreckt und damit ungenießbar wird. Das Trinkwasser sollte keine Zusätze enthalten. Es sei denn, es wurde vom Tierarzt verordnet. Meerschweinchen schwitzen nicht, wodurch auch überschüssige Mineralien nicht ausgeschieden
werden. Diese können sich dann in den Organen anlagern und sie schädigen. Wer sein Meerschweinchen
ausgewogen und richtig ernährt, braucht auch keine Zusätze im Trinkwasser.

Frisches das Meerschweinchen fressen dürfen

Apfel, Birnen, Brokkoli, Basilikum, Birnen, Brokkoli, Brennnesseln, Chicorée, Chinakohl, Dill, Erdbeeren,
Endiviensalat, Eisbergsalat, Eichblattsalat, Fenchel, Feldsalat, Futterrüben, Giersch, Gras, Hagebutten, Kohlrabi, Kiwi, Kresse, Kürbis, Löwenzahn, Lollo Rosso, Mais, Möhren, Melonen, Mairüben, Paprika,
Petersilie, Petersilienwurzeln, Pfefferminze, Pastinaken, Radicchio, Rote Bete, Rucola, Rettich, Salate, Salatgurke, Spinat, Sellerie, Steckrüben, Tomaten und Zucchini

Das dürfen Meerschweinchen nicht fressen!!!
 

Kohlsorten, Bohnen, Zwiebeln, rohe Kartoffeln, Zitrusfrüchte und Bärlauch

Quelle: Internet, MFD BVe.v.
Ratgeber zusammengestellt von den Rettungsrexen


powered by Beepworld


rettungsrexe